zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
JURA Management AG
JURA Management AG
JURA Management AG
  • Juracime S.A.
  • Juracime S.A.
  • Juracime S.A.

Juracime S.A.

La Ronde-Fin 20
2087 Cornaux

T +41 32 758 02 02
info@juracime.ch

Zement ist unsere Leidenschaft

Unsere mineralischen Ressourcen im Jurabogen entstanden während Millionen von Jahren. Wir gewinnen unserer Rohstoffe deshalb mit grösstem Respekt für die Natur und Umwelt. Aus den Mineralien stellen wir Zement her. Dieser wird zusammen mit Kies, Sand und Wasser zu Beton vermischt, aus dem unsere Häuser, Brücken und Tunnels gebaut werden.

Das benötigte Rohmaterial zur Produktion von Zement transportieren wir per Förderband vom Steinbruch zum Werk. Dort mischen wir es mit dem vor Ort abgebauten Kalkstein. Danach wird das Material im Drehrohrofen zu Zement gebrannt.

Wir verwenden zudem mineralisches Abbruchmaterial aus Baustellen als alternative Rohmaterialien. Damit müssen weniger der wertvollen Rohstoffe im Steinbruch abgebaut werden und das Abbruchmaterial landet nicht in Deponien. So tragen wir zur Kreislaufwirtschaft bei.

Das Zementwerk in Zahlen
 

  • 1961 Gründung
  • 1965 Fabrikeröffnung
  • 55 Mitarbeitende
  • 300'000 Tonnen Zementproduktion pro Jahr
  • 70 % Alternativbrennstoffe
JURA CEMENT Werk Juracime Cornaux/NE
  • JURA CEMENT Werk Juracime Cornaux/NE
  • 2017 09 15 Nouvelles haies 003
  • 2017 09 15 Nouvelles haies 008
  • DSCN1125
  • 2016 07 05 Début projet 008
  • 2018 07 04 Hôtel à insectes 005
  • 2018 07 07 Best of faucons 037B
  • JURA CEMENT Werk Juracime Cornaux/NE
  • 2017 09 15 Nouvelles haies 003
  • 2017 09 15 Nouvelles haies 008
  • DSCN1125
  • 2016 07 05 Début projet 008
  • 2018 07 04 Hôtel à insectes 005
  • 2018 07 07 Best of faucons 037B

Was Ende des 19. Jahrhunderts als Zementfabrik begann, entwickelte sich im Laufe der Zeit zur JURA Materials-Gruppe, welche schweizweit als Gesamtlösungsanbieterin für Baustoffe tätig ist.

Unsere Firmengeschichte

WIR LEBEN NACHHALTIGKEIT

Unsere Zementsorten produzieren wir möglichst nachhaltig mit modernsten Verfahren. So setzen wir heute schon zu 80 % alternative Brennstoffe anstelle von Steinkohle ein, und haben uns zum Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren dann ganz auf Kohle verzichten zu können. Dadurch verbessern wir wesentlich die CO2 Bilanz unseres Herstellungsprozesses. Unseren Energieverbrauch optimieren wir laufend. Wir nutzen unsere Abwärme zum Betrieb eines Fernwärmenetzes in Wildegg und zur Stromgewinnung. Auf unseren Dächern haben wir 8000 m2 mit Photovoltaikanlagen ausgerüstet.

Kreislaufwirtschaft

Die Kreislaufwirtschaft ist entscheidend für eine umsichtige und nachhaltige Nutzung von Ressourcen. Durch unsere Projekte können wir unser Potenzial in diesem Bereich ausbauen. 

Beispielsweise fallen beim Tunnelausbruch grosse Mengen an Material an, die in der Zementproduktion verwendet werden können. Durch die Entwicklung von Synergien mit anderen Unternehmen versuchen wir: Rohstoffreserven zu sichern, Deponievolumen zu erhalten und die Kreisläufe dieser Materialien in der Zementproduktion zu schliessen. Dies geschieht mit dem geringstmöglichen Energieaufwand.

Jetzt entdecken

Biodiversität

«Die Erde zu nutzen ist eine Notwendigkeit, aber sie zu schützen ist eine Pflicht»

Juracime S.A. setzt seit einigen Jahren zahlreiche Initiativen für die Biodiversität um. Wir haben 2019 eine Auszeichnung bei der Preisverleihung der Union Européenne des Producteurs de Granulats (UEPG) erhalten, für unser Projekt zur Schaffung eines regionalen Korridors für Wildtiere innerhalb unseres Industriegebietes. Dieser zusammenhängende natürliche Korridor erstreckt sich von der Zihl bis nach Chaumont und ermöglicht es der Biodiversität, «die Autobahn zu überqueren». Er bietet den Wildtieren eine natürliche Brücke, die ihnen freien Zugang zu Wasser und Wald ermöglicht.

Mehr erfahren

NEWS

Biodiversität in Cornaux

August 2022

Die Juracime S.A. setzt seit vielen Jahren in Cornaux gezielte Massnahmen zum Fördern der Biodiversität um. Seit 2013 werden die Leistungen zugunsten der Natur zusätzlich mit dem national anerkannten Label der Stiftung Natur&Wirtschaft ausgezeichnet und zertifiziert.

Beitrag lesen

Kreislaufwirtschaft in der Praxis – Tunnel Ligerz

Juli 2022

Zwischen Twann und Ligerz werden die Gleise der SBB verdoppelt, um die Strecke Biel-Neuchâtel zu entlasten. Beim Tunnel-Projekt wird knapp 1 Million Tonnen Material abgebaut, das zu Juracime S.A. nach Cornaux geliefert wird. Das Infrastrukturprojekt ist ein Beispiel der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft in der Region.

Beitrag lesen

Weltweit neues Pilotprojekt gestartet

Oktober 2021

Pilotprojekt „Swisscarb“: Verminderung von CO2 in der Zementherstellung

Zusammen mit neustark, einem Cleantech-Unternehmen in Bern und der ETH Zürich testen wir derzeit im Rahmen eines von Innosuisse geförderten Pilotprojekts namens „Swisscarb“ ein Verfahren, um den CO2 Ausstoss in der Zementproduktion zu senken.

Beitrag lesen

JURA Materials präsentiert neue Zementmarken

Januar 2021

JURA CEMENT präsentiert ihre Zementsorten in neuer Optik, mit neuen Namen und neuen, nachhaltigen Rezepturen.

Beitrag lesen