zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
JURA Management AG
JURA Management AG
JURA Management AG

Verwertung von Abfällen als alternative Brennstoffe

Unsere Zementsorten produzieren wir möglichst nachhaltig mit modernsten Verfahren. So setzen wir heute schon über 80 % alternative Brennstoffe in Form von Abfällen anstelle von Steinkohle ein – Ziel sind 100 %. Dadurch minimieren wir CO2 Emissionen. 

fire 4526309

Die Abfälle, welche bei uns als alternative Brennstoffe eingesetzt werden, werden rückstandslos verwertet (energetische und stoffliche Verwertung). Wir helfen so Gemeinden, Gewerbe-, Produktions- und Industrieunternehmen im näheren und weiteren Umkreis unserer Zementwerke dabei, ihre Abfälle sinnvoll zu verwerten. Dieser sogenannt thermische Weg der Verwertung im Drehrohrofen der Zementwerke ist sehr sinnvoll: Einerseits wird der Brennwert der Abfälle sinnvoller genutzt als in Kehrichtverbrennungsanlagen (KVA’s). Andererseits werden auch die mineralischen Anteile der Abfälle als Rohstoffkomponente voll in den Klinker eingebunden, so dass die Abfälle rückstandslos verwertet werden. Wir halten uns dabei streng an die Vorgaben der VVEA (Verordnung über die Vermeidung und Entsorgung von Abfällen). Wir verfügen zudem über die notwendigen Genehmigungen der verschiedenen Abfallcodes (VEVA). Unseren Energieverbrauch optimieren wir zusätzlich laufend mit alternativen Quellen wie Abwärme und Photovoltaik.

Erfahren Sie mehr zu unserem Engagement in diesem Zeitungsartikel.

DIESES MATERIAL VERWERTEN WIR ALS ALTERNATIV-BRENNSTOFFE

Reifen

  • Altreifen (PKW, LKW, Traktoren, max. Durchmesser 130 cm)
  • Komplette Reifen ohne Felgen, die transportfähig für die Rollbahnförderung sind.
Altreifen

Kunststoffe

Das Material wird über unser Aufbereitungs-Unternehmen, die Abresto AG, mit einem Grob- und zwei Fein-Shreddern auf eine Korngrösse von 2 bis 3 cm verkleinert.

  • Kunststoff-Rohmaterial und -Granulat, Mix-Kunststoffe aus Produktions-, Industrie- und Gewerbeabfällen wie Verpackungsabfälle, Kunststoff-Behälter, Cubitainer, Verpackungsfolien, Kunststoffrohre- und Platten, kleinere Anfahrtskuchen
  • Kunststoffe aus PVC-Material werden nicht angenommen (zu hoher Chloranteil)
Kunststoff Plastik Alternative Brennstoffe

Flüssige Fraktionen

  • Lösungsmittel-Abfälle aus verschiedenen Produktionen der Chemie- und Pharmabranche.
Chemie

Diverse Altöl- und Altölgemische

  • aus der Autobranche (Motoren- und Getriebeöle), Trafo-Stationen und anderen Industrieanwendungen.
olive oil 601487 1920

Biomasse

  • Holzschnitzel (von verschiedenen Herkunftsorten, wie Altholz/Borkenkäferholz, Holzreste aus Rückbauten, industrielle Holzabfälle etc.).
Holzschnitzel

Getreide

  • Getreideabfälle
  • Getreideschalen aus der Getreidemühlen-Produktion (z.B. bei der Herstellung von Mehl für Teig- und Backwaren, etc.).
Getreide

Kaffee und Kakao

  • Kaffee-Abfälle aus dem Röstprozess
  • Kakao-Schalen aus der Schokoladen-/Lebensmittelproduktion
coffee beans 1291656

Trocken-Klärschlamm (TKS)

  • Darf nur aus zentralen Abwasserreinigungsanlagen kommen
  • Wichtig ist der Trocknungsgrad >= 90 %
arid 20821

Sterilisiertes Tierfleischmehl

  • aus Schlachtabfällen und Tierkörpern der Kategorie 1 (gemäss VTNP)
skull 4648747 1920

IHRE ANSPRECHPERSON

Unsere Alternativ-Brennstoff-Spezialisten sind gerne für Sie da:
Telefon +41 62 887 76 66 oder kontaktieren Sie uns per Kontaktformular.