zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
JURA Management AG
JURA Management AG
JURA Management AG

JURA ECO – Der Umweltfreundliche

Seien Sie ein ECOist – bauen Sie «grün».

JU Produktprogramm ECO 1501 × 1501px

PRODUKTVORTEILE

  • erstklassiger CO2-Footprint
  • gute Verarbeitbarkeit und hohes Wasserrückhaltevermögen
  • Kompensation fehlender Mehlkorngehalte aufgrund optimierter Sieblinie
  • reduzierte Rissneigung
  • geringeres Schwinden
  • erfüllt die MINERGIE-ECO® Label-Vorgaben
  • JURA-Nachhaltigkeitslabel: voll erfüllt

Der JURA ECO Zement verfügt über einen geringeren Klinkergehalt als andere Zementsorten. Bei seiner Herstellung werden statt Kohle oder Erdöl zu über 80 % umweltfreundlichere Sekundärbrennstoffe eingesetzt. Er wird mehrheitlich mit Rohmaterialien aus der Region hergestellt und baut auf kurze Transportwege, zu einem grossen Teil per umweltfreundlicher Bahn. Zudem besteht er zu einem wesentlichen Teil aus Kalkstein, einem ökologisch günstigen Rohstoff. Er ist ein im MINERGIE-ECO® Katalog an erster Stelle empfohlener CEM II/B-LL-Zement.

IHR NUTZEN

Grafik Weniger Klinker 2

Weniger Klinker

Klinker ist ein zentraler Bestandteil von Zement. Er gibt dem späteren Beton seine Festigkeit. Für diese Eigenschaft wird er im Drehrohrofen bei ca. 1450 °C gebrannt. Ein Prozess, bei dem CO2 an die Umwelt abgegeben wird. JURA ECO kommt mit deutlich weniger Klinker aus. Dadurch verringert sich der CO2-Ausstoss.

Grafik Brennenergie 2

Saubere Brennenergie

Beim Brennvorgang des Klinkers kommen wann immer möglich alternative Brennstoffe wie Kunststoffabfälle, Trockenklärschlamm, Altöl, Tiermehl, Lösungsmittel oder Altreifen zum Einsatz. Diese werden dabei rückstandslos verwertet, eine belastende Entsorgung oder Deponie von Asche oder Schlacke entfällt. Wertvolle natürliche Ressourcen bleiben unangetastet, deren Abbau, Aufbereitung und Transport erübrigen sich. Geschlossene Energiekreisläufe ermöglichen zudem Abwärme zu gewinnen, Energie zu produzieren und den Bedarf an Brennstoffen noch einmal zu reduzieren.

Grafik Transportwege 2

Kurze Transportwege

JURA ECO besteht aus Portlandzementklinker, Kalkstein und Gips. Sämtliche Komponenten stammen aus der Schweiz — ein Garant, dass sie nach maximalen Umwelt und Energiestandards gewonnen werden. Das macht den JURA ECO zu einem Zement, der ohne importierte Rohstoffe auskommt. Lange Transportwege entfallen, was sich positiv auf die CO2-Bilanz auswirkt. Durch einen hohen Anteil an Bahnlieferungen gelangt JURA ECO Zement zudem rasch und umweltfreundlich an sein Ziel.

Grafik Rohmaterialien 2

Grünes Gleichgewicht

Beim Abbau von Kalkstein und anderen Rohstoffen entstehen Steinbrüche, welche die Natur vorübergehend sichtbar verändern. Diese werden bereits während des Abbaus fortlaufend rekultiviert und renaturiert. Dabei schafft Jura Cement-Fabriken AG ökologische Nischen, in denen eine Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum finden, was wesentlich zur Biodiversität beiträgt. Ein Mittel, um den Lebensraum Schweiz im Grossen wie im Kleinen zu Verändern und um Verantwortung zu übernehmen.

Fr. Blaser Hasle Blumen Biodiversität Nachhaltigkeit

Ihr Nutzen beim Einsatz von JURA ECO Zement

Seine Eigenschaften wirken sich positiv auf seine CO2-Bilanz aus und damit auf Ihr Projekt, welches Sie mit Beton aus JURA ECO erstellen. Ingenieuren, Planern und Bauherren steht dank JURA ECO ein Zement für nachhaltiges Bauen zur Verfügung. Der mit JURA ECO produzierte Beton unterstützt Sie beim Erreichen von Nachhaltigkeitszielen.

QUALITÄTSKONTROLLE

Unsere Zemente werden gemäss SN EN 197-1 und den gültigen SIA-Normen laufend auf ihre Qualität überprüft. Durch die eigene kontinuierliche Produktionskontrolle nach einem zertifizierten Qualitätssystem nach ISO 9001 werden die gleichbleibende Zusammensetzung und die Eigenschaften der Zemente gesichert. Zusätzlich erfolgt eine Fremdüberwachung durch die akkreditierte Prüfstelle der TFB (Technische Forschung und Beratung für Zement und Beton) Wildegg.

TECHNISCHE DATEN

IHR ANSPRECHPARTNER