zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
JURA Management AG
JURA Management AG
JURA Management AG

Einbau-Tipp

Betonieren im Sommer

Betonbrunnen Pixabay

Beton mag es gerne schattig

Bei warmen Temperaturen lässt sich Beton weniger lange verarbeiten. Da der Abbinde- und Erhärtungsprozess schneller abläuft, lohnt es sich, beim Betoneinbau einiges zu beachten.

Wollen Sie keine Risse im Beton, können Sie als Bauunternehmer folgendes tun:

  • Achten Sie auf möglichst kurze Anfahrtswege.
  • Schliessen Sie Wartezeiten wenn immer möglich aus.
  • Schützen Sie das Transportbetonfahrzeug vor direkter Sonneneinstrahlung.
  • Schützen Sie den Beton sofort nach dem Einbringen und decken Sie ihn ab. Ist das nicht möglich, benetzen Sie den Beton mit flüssigem Nachbehandlungsmittel.
  • Achten Sie beim Besprühen mit Wasser darauf, dass Sie kein kaltes Wasser verwenden und der Beton somit keinen Temperaturschock erleidet.

Gegebenenfalls muss die Nachbehandlungsdauer verlängert werden.

Ausserdem: Bei warmen Temperaturen steift der Beton schneller an. Trotzdem ist es absolut verboten, dem Beton Wasser zuzugeben. Wasser im Festbeton führt zu massiven Qualitätseinbussen. Bereits eine Wasserzugabe von 10 l/m3 reduziert die 28-Tage-Druckfestigkeit im Bereich von 4 N/mm2.

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie Unterstützung? Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne weiter!

Strauss Michael
Michael Strauss
Leiter Produktionskontrolle