zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
JURA Management AG
JURA Management AG
JURA Management AG

Deponie Tännlimoos wird Naturschutz- und Landwirtschaftsfläche

05.05.2022

Eine Deponie blüht auf : Die Risi AG wertet in Zusammenarbeit mit dem Kanton Zug und dem zukünftigen Bewirtschafter die Deponie Tännlimoos ökologisch auf. Magerwiesen werden angepflanzt, Ruderalflächen geschaffen und grosse Steinhaufen erstellt. Damit entsteht neuer Lebensraum für Reptilien, Insekten und auch Säugetiere.

In einer Deponie landet "der letzte Dreck" unserer Zivilisation – das heisst alles Material, das zu heutiger Zeit in keiner Form wiederverwertet werden kann. Wer denkt also bei einer Deponie gleich an blühende Natur? Betreibt man eine Deponie allerdings mit den höchsten Standards wie die Risi AG die Deponie Tännlimoos, entsteht für Flora und Fauna etwas Einzigartiges:

Die erste Etappe der Deponie Tännlimoos oberhalb von Sihlbrugg wurde soeben mit einer aufwändigen Renaturierung abgeschlossen. Entstanden sind einzigartige Trockenstandorte. In Kürze werden unzählige Wildblumen auf der Hügellandschaft wachsen. Dank der ausgezeichneten und langjährigen Zusammenarbeit des Kantons Zug mit der Risi AG trägt die Deponie dazu bei, seltene Pflanzen und Tiere zu fördern. Die neu entstanden wertvollen Flächen sollen als kantonale Naturschutzgebiete und Landwirtschaftsflächen langfristig gesichert werden. Die Deponie wird für mindestens weitere 50 Jahre ein wichtiges Standbein des Kantons bleiben. Bei Abschluss der zukünftigen Etappen werden weitere Renaturierungen erfolgen.

IMG 0987

Rund 50 000 bis 100 000 Tonnen Abfall werden in der Deponie Tännlimoos pro Jahr abgelagert. In der Abfallwirtschaft lautet das oberste Gebot, Abfälle möglichst zu vermeiden. Unvermeidliche Abfälle wiederum sind zu verwerten, sei es durch Recycling oder zur Energieerzeugung. Und unverschmutzter Aushub von Baustellen darf zum Auffüllen ehemaliger Kiesgruben verwendet werden. Lediglich das, was nach all diesen Schritten übrigbleibt, muss ohne Umweltgefährdung deponiert werden können. Ein solcher Deponiestandort ist das Tännlimoos.

IMG 0972

Der Baudirektor des Kantons Zug, Florian Weber, erklärt die Bedeutung der Deponie Tännlimoos für den Kanton